Startseite

Aktivität

TVG I: TV Gräfenhausen – 1. FC Dietlingen: 0:4

Details Im Heimspiel am vergangenen Sonntag traf der TVG auf den Orts- und Tabellennachbarn aus Dietlingen. Bei einem Sieg hätten wir mit dem Ex-Klub von TVG-Kapitän Jens Störner gleichziehen können. Doch um es vorwegzunehmen, dieses Vorhaben sollte an diesem Tag nicht glücken.

Ähnlich wie im Spiel eine Woche zuvor wollte man zunächst abwartend agieren und sein Glück im schnellen Umschaltspiel suchen. Zu Beginn der Partie schien dieser Plan noch aufzugehen. Bei einem schnell ausgeführten, weiten Einwurf von Interimsspielführer Sven Baisch schaltete Markus Schwarz am schnellsten und fand sich allein vor dem gegnerischen Torwart wieder. Sein Schuss aus halblinker Position rauschte jedoch denkbar knapp am rechten Pfosten vorbei. In der Folge kamen die Gäste aus Dietlingen besser ins Spiel und trafen nach einer knappen Viertelstunde zur Führung. Einen Stockfehler unserer Abwehr kurz vor dem eigenen 16-Meter-Raum nutzte der flinke Mittelfeldakteur des FCD eiskalt aus und vollstreckte flach zum 1:0 (16.).

Weiterlesen...

TVG II: 2:0-Arbeitssieg gegen Dobel

Details

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche gegen den Aufstiegsfavoriten aus Huchenfeld, war der TVG im Spiel am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenletzten vom Dobel klarer Favorit. Zusätzlich dazu reduzierte sich auch die Verletztenliste erheblich, wodurch man auf einen Kader von 14 Mann zurückgreifen konnte.

Aufgrund dieser günstigen Vorzeichen erwarteten viele einen klaren Heimsieg, doch leider war diese Rechnung ohne den Gast aus Dobel gemacht. Zwar diktierte „die Zweite“ jederzeit das Geschehen, dies lag allerdings eher am schwachen, allerdings kampfstarken Gegner als an der eigenen Leistung. So wurde über lange Strecken der ersten Halbzeit nicht einmal versucht auf dem holprigen Platz mittels Kurzpässen zum Ziel zu kommen oder und man versuchte sich entgegen der vorherigen Absprachen am traditionell englischen „Kick & Rush“. Dass man hierfür einen Stürmer vom Typ „Jacob“ (Anm. der Redaktion für die jungen Leser: groß und kopfballstark) braucht, ignorierte man allerdings völlig…

Weiterlesen...

TVG I: FV Öschelbronn – TV Gräfenhausen 4:1

Details Am sonnigen Samstagnachmittag traf unsere 1. Mannschaft auf den FV aus Öschelbronn. Der für Kreisliga-Verhältnisse gut besetzte FVÖ ging als Favorit ins Rennen. Zum einen war der Gastgeber deutlich besser in die Saison 2016/17 gestartet als wir und zum anderen musste der durch Verletzungen und Sperren gebeutelte TVG an diesem Samstag auf 10 (!) Spieler verzichten. Dennoch konnte eine schlagkräftige Gruppe gestellt werden, mitunter weil man auf Perspektivspieler der in dieser Saison gut aufgestellten Reservemannschaft zurückgreifen konnte.
Die Strategie unseres Trainerteams Wacker/Bach lag auf der Hand: In der Abwehr wollte man versiert stehen, den schnellen und trickreichen Öschelbronnern über Einsatz- und Kampfeswillen den Schneid abkaufen und bei Gelegenheit immer wieder die sogenannten Nadelstiche setzen.


Zu Beginn des Spiels klappte dies sehr gut. Durch gutes Verschieben im Kollektiv hielt man den Gegner in Schach. Zudem boten sich unserer Elf Gelegenheiten zur Führung. Doch Markus Schwarz konnte im letzten Moment gestoppt werden und der Volley-Schuss von Kevin Bauer zappelte leider nicht im Netz des Gästegehäuses.

Weiterlesen...

TVG II: Starke Leistung der Zweiten trotz 3:0-Niederlage

Details Eine schwere Aufgabe erwartete unsere zweite Mannschaft am vergangenen Samstag beim Nachholspiel beim Titelfavoriten aus Huchenfeld. Zwar erfreute uns der Oktober noch einmal mit ausgezeichnetem Fußballwetter, doch die vielen Verletzten, Samstagsarbeiter und Gesperrten in der ersten Mannschaft hinterließen auch in der Reserve ihre Spuren und so musste fast das komplette Team ersetzt werden. Glücklicherweise funktionierten die Telefonnummern einiger alter Recken noch und zusammen mit Heimatbesuchern aus dem Rheintal und Dänemark standen am Ende doch 11,5 Mannen auf bzw. neben dem Platz.

Trotz dieser widrigen Umstände wollte man das Spiel dennoch nicht einfach so abgeben. Doch als man in den ersten 15 Minuten unter Dauerdruck stand und mit dem ersten, noch nicht einmal richtig getroffenen Torschuss der Gastgeber gleich in Rückstand geriet, begannen einige Böses zu ahnen. Je länger das Spiel dauerte, desto besser jedoch fand die bunt gemischte Truppe aus Jungspunden und Fußballrentnern zusammen und ins Spiel. Jeder begann auf dem tiefen Platz um jeden Zentimeter zu kämpfen und auch der Gegner zeigte sich davon nicht unbeeindruckt.

Weiterlesen...

Unterkategorien

   

die nächsten Termine  

Keine Termine
   

Sponsoren  

corthum gollmer_und_hummel pfeiffer-schmiede allianz autohaus_walter buero-mueller