Startseite

TVG II: 2:0-Arbeitssieg gegen Dobel

Details

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche gegen den Aufstiegsfavoriten aus Huchenfeld, war der TVG im Spiel am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenletzten vom Dobel klarer Favorit. Zusätzlich dazu reduzierte sich auch die Verletztenliste erheblich, wodurch man auf einen Kader von 14 Mann zurückgreifen konnte.

Aufgrund dieser günstigen Vorzeichen erwarteten viele einen klaren Heimsieg, doch leider war diese Rechnung ohne den Gast aus Dobel gemacht. Zwar diktierte „die Zweite“ jederzeit das Geschehen, dies lag allerdings eher am schwachen, allerdings kampfstarken Gegner als an der eigenen Leistung. So wurde über lange Strecken der ersten Halbzeit nicht einmal versucht auf dem holprigen Platz mittels Kurzpässen zum Ziel zu kommen oder und man versuchte sich entgegen der vorherigen Absprachen am traditionell englischen „Kick & Rush“. Dass man hierfür einen Stürmer vom Typ „Jacob“ (Anm. der Redaktion für die jungen Leser: groß und kopfballstark) braucht, ignorierte man allerdings völlig…

Der nicht wirklich sattelfesten Defensive des Gastes wurde es so sehr einfach gemacht und wenn zwischendurch doch so etwas wie ein Spielaufbau aufblitzte, wurde der Ball entweder verstolpert oder vor dem Tor kläglich versagt. Einige munkeln, dass auch der Samstagabend hierbei eine Rolle gespielt haben könnte.

In der Halbzeitpause nahm man sich vor vieles besser zu machen und tatsächlich begann man mit viel Druck, scheiterte aber weiterhin kläglich vor dem Tor und hatte bei einem Lattenkopfball durch Patrick Paseka Pech. Durch die schwache Leistung in der ersten Halbzeit schien jedoch auch der Gast seine Chance auf unerwartete drei Punkte zu sehen und nach zwei Einladungen der TVG-Defensive konnte man plötzlich heilfroh sein, dass es kurz vor Schluss noch 0:0 stand. Wie einfach es klappen kann, zeigte sich in der 80. Minute als Patrick Paseka den Interimskapitän Robin ‚Ponte‘ Augenstein in die Gasse schickte, dieser den müden Doblern Verteidigern die Hacken zeigte und mit letzter Kraft den Ball am Torwart vorbei zu Nico Katz querlegte. Alleine vor dem leeren Tor war es für den ‘10’er ein leichtes den Bann zu brechen und zum umjubelten 1:0-Treffer einzuschieben. Als die Gäste danach die Köpfe hingen ließen, gab es weitere Chancen zum Ergebnisausbau und nach einem Pfostenkopfball blieb es dann Hami Karlidag vorbehalten mit einem wunderschönen Volleyschuss aus 16 Metern mit dem Schlusspfiff den 2:0 Endstand herzustellen.

Für den TVG II spielten:
Thomas Glauner, Luciano Bellanova, Philipp Wacker, Hami Karlidag, Fabio Martins, Rouven Knöller, Mesut Deniz, Robin Augenstein, Ricardo Martins, Nico Katz, Gianluca De Nittis, Patrick Paseka, Yannick Bauer, Andreas Wieland.
Weiter geht es am Sonntag, den 30.10, um 13:00 beim Tabellenzweiten in Tiefenbronn.

   

die nächsten Termine  

Keine Termine
   

Sponsoren  

allianz pfeiffer-schmiede gollmer_und_hummel corthum buero-mueller autohaus_walter