Startseite

TVG II: Derbysieg gegen Arnbach

Details
Kategorie: 2. Mannschaft
Erstellt am Sonntag, 29. Mai 2016 21:30
Zugriffe: 1240
An diesem vorletzten Spieltag der Runde gastierte der Ortsnachbar aus Arnbach auf dem heimischen Sportplatz. Bei diesem Derby war ein spannendes und interessantes Spiel vorprogrammiert: Der TVG wollte die Arnbacher nach dem deutlichen Sieg im Hinspiel auch ein zweites Mal in die Schranken weisen, der ASV hingegen hatte noch etwas gut zu machen. Unsere eingespielte Stammelf wurde ausfallbedingt auf zwei Positionen verändert, ansonsten fand sich dieselbe Truppe wie vor einer Woche wieder auf dem Platz. Bei strahlendem Sonnenschein war es also angerichtet und der Schiedsrichter eröffnete die Partie.

Nach wenigen Minuten des Abtastens dann die erste Möglichkeit für unsere Mannen. Hami Karlidag wurde gut bedient, sein Schuss landete aber knapp neben dem Tor. Kurze Zeit später dann die erste Hundertprozentige durch Tobias Buchter. Nach leichtem Chaos in der Arnbacher Abwehr kam unser Kapitän an den Ball, doch die leicht versprungene Kugel wollte sich nicht im Tor unterbringen lassen. Einen kurzen Augenblick später war es dann aber soweit und die Führung konnte bejubelt werden. Roberto Patti fasste sich aus spitzem Winkel ein Herz und zog ab und der Ball landete am leicht verdutzten und irritierten Torhüter vorbei in den Maschen (15. Min.). Dies sollte der Auftakt für eine ereignisreiche Viertelstunde sein. Zwei Minuten später folgte leider postwendend der Ausgleich. Unser Abwehrspieler wollte im Strafraum per Kopf klären, das runde Leder sprang jedoch zuerst auf den Boden und anschließend an seine Hand. Die harte aber vertretbare Konsequenz hieß Elfmeter, welchen sich die Gäste nicht nehmen ließen (17. Min.). Wiederum nur 120 Sekunden später die erneute Führung für unsere Reserve. Roberto Patti wurde von Matthias Danner wunderschön freigespielt und legte in der Mitte überlegt quer auf „Buchtel", der es nun besser machte und aus 12 Metern einschob (19. Min.). Weitere „quälend lange" drei Minuten sollte es zum Ausbau der Führung dauern. Ganz nach dem Motto „Hüben wir Drüben" ertönte erneut die Pfeife des Schiris nach einer ähnlichen Handspielsituation wie eben auf der anderen Seite. „Gügi" Sahin hatte wieder einmal keine Probleme den Ball sicher unterzubringen (22. Min.). Der elfte Saisontreffer für unseren Top-Torjäger. Weiter ging das muntere Scheibenschießen und nun sollte der schöne Sonntagsschuss des Arnbacher Spielers leider hinter Goalie Lukas Krieger einschlagen (26. Min.). Die Gäste hatten kurz vor der Pause noch eine große Gelegenheit zum Ausgleich, aber der Kopfball ging knapp neben das Gehäuse. So hieß es nach einer turbulenten ersten Hälfte 3:2 für Blau-Weiß.

Nach Wiederanpfiff sollte es mit sehenswerten Chancen auf beiden Seiten weitergehen. Die beiden Besten aus TVG-Sicht durch Roberto, aber zunächst wurde sein Pass in den Fünfmeterraum nur um Zentimeter verpasst und zwei Minuten später landete seine Direktabnahme über dem Tor. Nach einer gespielten Stunde dann das erlösende 4:2. Eine Ecke kam flach vor den Kasten und Nico Katz netzte kurz nach seiner Einwechslung problemlos ein (60. Min.). Der Willen der Gäste war nun gebrochen und Matthias Danner krönte seine starke Leistung mit dem 5:2, ein schöner Flachschuss ins lange Eck aus 16 Metern (72. Min.). Im weiteren Spielverlauf blieb noch die eine oder andere Chance ungenutzt und so sollte es dabei bleiben und der Unparteiische beendete die sehenswerte Partie und der nächste Dreier war eingetütet. Wieder eine rundum geschlossene Mannschaftsleistung unserer Zweiten, die zum Ende der Saison richtig aufblüht. Ein verdienter Sieg im Derby. Mit der überzeugenden Leistung der vergangenen Spiele sollte auch beim letzten Match für diese Runde etwas Zählbares drin sein. Zu gewohnter Zeit wird man dann bei beim FV Bad Wildbad zu Gast sein.

Der TVG II spielte wie folgt:
Krieger L, Prtinac K, Danner M, Buchter T, Glauner O, Karlidag H (46. Min. Bellanova L), Deniz M, Stefanovic D, Wacker P (32. Min. Paseka P), Sahin G (53. Min. Katz N), Patti R

Derbysieg gegen Arnbach

 

An diesem vorletzten Spieltag der Runde gastierte der Ortsnachbar aus Arnbach auf dem heimischen Sportplatz. Bei diesem Derby war ein spannendes und interessantes Spiel vorprogrammiert: Der TVG wollte die Arnbacher nach dem deutlichen Sieg im Hinspiel auch ein zweites Mal in die Schranken weisen, der ASV hingegen hatte noch etwas gut zu machen. Unsere eingespielte Stammelf wurde ausfallbedingt auf zwei Positionen verändert, ansonsten fand sich dieselbe Truppe wie vor einer Woche wieder auf dem Platz. Bei strahlendem Sonnenschein war es also angerichtet und der Schiedsrichter eröffnete die Partie.

Nach wenigen Minuten des Abtastens dann die erste Möglichkeit für unsere Mannen. Hami Karlidag wurde gut bedient, sein Schuss landete aber knapp neben dem Tor. Kurze Zeit später dann die erste Hundertprozentige durch Tobias Buchter. Nach leichtem Chaos in der Arnbacher Abwehr kam unser Kapitän an den Ball, doch die leicht versprungene Kugel wollte sich nicht im Tor unterbringen lassen. Einen kurzen Augenblick später war es dann aber soweit und die Führung konnte bejubelt werden. Roberto Patti fasste sich aus spitzem Winkel ein Herz und zog ab und der Ball landete am leicht verdutzten und irritierten Torhüter vorbei in den Maschen (15. Min.). Dies sollte der Auftakt für eine ereignisreiche Viertelstunde sein. Zwei Minuten später folgte leider postwendend der Ausgleich. Unser Abwehrspieler wollte im Strafraum per Kopf klären, das runde Leder sprang jedoch zuerst auf den Boden und anschließend an seine Hand. Die harte aber vertretbare Konsequenz hieß Elfmeter, welchen sich die Gäste nicht nehmen ließen (17. Min.). Wiederum nur 120 Sekunden später die erneute Führung für unsere Reserve. Roberto Patti wurde von Matthias Danner wunderschön freigespielt und legte in der Mitte überlegt quer auf „Buchtel“, der es nun besser machte und aus 12 Metern einschob (19. Min.). Weitere „quälend lange“ drei Minuten sollte es zum Ausbau der Führung dauern. Ganz nach dem Motto „Hüben wir Drüben“ ertönte erneut die Pfeife des Schiris nach einer ähnlichen Handspielsituation wie eben auf der anderen Seite. „Gügi“ Sahin hatte wieder einmal keine Probleme den Ball sicher unterzubringen (22. Min.). Der elfte Saisontreffer für unseren Top-Torjäger. Weiter ging das muntere Scheibenschießen und nun sollte der schöne Sonntagsschuss des Arnbacher Spielers leider hinter Goalie Lukas Krieger einschlagen (26. Min.). Die Gäste hatten kurz vor der Pause noch eine große Gelegenheit zum Ausgleich, aber der Kopfball ging knapp neben das Gehäuse. So hieß es nach einer turbulenten ersten Hälfte 3:2 für Blau-Weiß.

 

Nach Wiederanpfiff sollte es mit sehenswerten Chancen auf beiden Seiten weitergehen. Die beiden Besten aus TVG-Sicht durch Roberto, aber zunächst wurde sein Pass in den Fünfmeterraum nur um Zentimeter verpasst und zwei Minuten später landete seine Direktabnahme über dem Tor. Nach einer gespielten Stunde dann das erlösende 4:2. Eine Ecke kam flach vor den Kasten und Nico Katz netzte kurz nach seiner Einwechslung problemlos ein (60. Min.). Der Willen der Gäste war nun gebrochen und Matthias Danner krönte seine starke Leistung mit dem 5:2, ein schöner Flachschuss ins lange Eck aus 16 Metern (72. Min.). Im weiteren Spielverlauf blieb noch die eine oder andere Chance ungenutzt und so sollte es dabei bleiben und der Unparteiische beendete die sehenswerte Partie und der nächste Dreier war eingetütet. Wieder eine rundum geschlossene Mannschaftsleistung unserer Zweiten, die zum Ende der Saison richtig aufblüht. Ein verdienter Sieg im Derby. Mit der überzeugenden Leistung der vergangenen Spiele sollte auch beim letzten Match für diese Runde etwas Zählbares drin sein. Zu gewohnter Zeit wird man dann bei beim FV Bad Wildbad zu Gast sein.

 

Der TVG II spielte wie folgt:

Krieger L, Prtinac K, Danner M, Buchter T, Glauner O, Karlidag H (46. Min. Bellanova L), Deniz M, Stefanovic D, Wacker P (32. Min. Paseka P), Sahin G (53. Min. Katz N), Patti R