Startseite

TVG II: Klare Sache gegen das Obere Enztal II

Details Mit einem 14 Mann starken Kader machte sich der TVG-Tross am vergangenen Samstag auf den weiten Weg nach Sprollenhaus zum Nachholspiel gegen die Reserve der SG Oberes Enztal. Nach dem Sieg in der Vorwoche wollte man hier beim Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn unbedingt drei Punkte mit nach Hause nehmen und sich weiter vom unteren Tableau entfernen. Mit einer ähnlichen Startaufstellung wie eine Woche zuvor ging man das Unterfangen „Auswärtssieg“ an. Und dieser Plan sollte letztendlich voll aufgehen.

Mit viel Dampf und Engagement begannen unsere Jungs die Partie und übernahmen sofort nach dem Anpfiff das Kommando auf dem Platz. Dies sollte auch umgehend belohnt werden und bereits in der vierten Spielminute „klingelte“ es zum ersten Mal. Auf der linken Außenbahn spielte Philipp Wacker klug auf den frei stehenden Mert Arkadas. Dieser lief noch ein paar Schritte auf das Tor zu und zog ab. Der Torwart der Enztäler konnte den Ball zwar noch parieren, aber hatte im Nachschuss gegen „Gügi“ Sahin keine Chance (4. Minute). Und weiter ging es…
Nur fünf Minuten nach der Führung durfte erneut gejubelt werden. Der schön getretene Freistoß von Tobias Buchter landete punktgenau und platziert auf dem Kopf von Patrick Paseka, der keine Mühe hatte den Ball im Tor unterzubringen. Schon das zweite Kopfballtor innerhalb einer Woche für unseren „Torhüter“ Patrick. Somit stand es nach nicht einmal zehn Minuten 2:0 für Blau-Weiß. Nach einer gespielten Viertelstunde hätte das Ergebnis auch noch höher ausfallen können, aber Mert scheitert knapp auf der Linie noch an einem Abwehrbein. Zuvor hatte er nach einem klasse Spielzug den Torwart gekonnt umkurvt.
Plötzlich kamen aber auch die Gastgeber besser ins Spiel und setzten unserer Reserve durch geschicktes Pressing mehr zu. Dies führte zum ein oder anderen Torabschluss, auch wenn jetzt nicht direkt eine Großchance dabei heraussprang. Die beste Möglichkeit wohl kurz vor der Pause als unsere Hintermannschaft im Strafraum nicht richtig klären konnte. Keeper Lukas Krieger konnte die Situation aber mit einer guten Parade entschärfen. So ging es wenige Augenblicke später in die Halbzeit. Trotz der Zweitoreführung blieb die Partie somit weiterhin spannend.

Alle Hoffnungen der Gastgeber auf etwas Zählbares sollten sich aber bald nach der Pause zerschlagen, denn der TVG zeigte sich ungewohnt konsequent in der Torausbeute. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff setzte Patrick aus 16 Metern zu einem gefühlvollen Schlenzer an, welcher vom Goalie nur abgeklatscht werden konnte und der Ball landete frei vor Mert. Aus sehr spitzem Winkel schoss er den zurückeilenden Schlussmann der Enztäler an und dieser legte sich das Ei selber ins Netz (50. Minute). Dieses Tor gab nun die nötige Sicherheit und wieder nur wenige Minuten später sollte der Drops hier gelutscht sein. Nach Foul an Daniel Ehrismann im Strafraum entschied der Unparteiische auf Elfmeter für den TVG. Stürmer „Gügi“ Sahin ließ sich diese Chance nicht nehmen und erhöhte sein Torekonto in der laufenden Runde auf sechs Treffer (55. Minute). In der Folgezeit plätscherte die Partie etwas fade dahin. Unsere Jungs wollten nicht mehr, der Gastgeber konnte nicht mehr. Einen Schlusspunkt sollte es aber dennoch geben. Zwanzig Minuten vor Ende der Partie noch einmal ein guter blau-weißer Angriff. Philipp Wacker wurde sehenswert freigespielt und passte im Solosprint auf den Torwart quer auf Hami Karlidag, der nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchte (70. Minute). Etwas abseitsverdächtig aber dies sollte der Freude darüber keinen Abbruch tun. Pünktlich nach 90 gespielten Minuten erfolgte der Abpfiff und der Jubel über den zweiten dreifachen Punktgewinn in Folge war groß.

Erneut präsentierte sich unsere Zweite sehr spielfreudig und es machte zunehmend Spaß beim Zuschauen. Die Erfolge zuletzt trugen sicherlich Ihren Teil dazu bei. Eine gute Mannschaftsleistung und der Zusammenhalt waren die Grundlagen dieses Erfolges. Man darf gespannt sein, ob man gegen Ende der Saison noch einmal ein paar Plätze in der Tabelle nach vorne springen kann. Am kommenden Wochenende geht es gegen eine Mannschaft von „oben“, den 1.FC Steinegg. Gegen diesen starken Gegner gilt es erneut das gewonnene Selbstvertrauen in Punkte umzumünzen.

Der TVG II spielte wie folgt:
Krieger L, Prtinac K, Ehrismann D, Buchter T, Glauner O, Karlidag H, Deniz M, Arkadas M, Sahin G (66. Min Stefanovic D), Wacker P (80. Min Haag M), Paseka P.
   

die nächsten Termine  

Keine Termine
   

Sponsoren  

allianz pfeiffer-schmiede autohaus_walter corthum buero-mueller gollmer_und_hummel