Startseite

TVG I: FV Öschelbronn – TV Gräfenhausen 4:1

Details Am sonnigen Samstagnachmittag traf unsere 1. Mannschaft auf den FV aus Öschelbronn. Der für Kreisliga-Verhältnisse gut besetzte FVÖ ging als Favorit ins Rennen. Zum einen war der Gastgeber deutlich besser in die Saison 2016/17 gestartet als wir und zum anderen musste der durch Verletzungen und Sperren gebeutelte TVG an diesem Samstag auf 10 (!) Spieler verzichten. Dennoch konnte eine schlagkräftige Gruppe gestellt werden, mitunter weil man auf Perspektivspieler der in dieser Saison gut aufgestellten Reservemannschaft zurückgreifen konnte.
Die Strategie unseres Trainerteams Wacker/Bach lag auf der Hand: In der Abwehr wollte man versiert stehen, den schnellen und trickreichen Öschelbronnern über Einsatz- und Kampfeswillen den Schneid abkaufen und bei Gelegenheit immer wieder die sogenannten Nadelstiche setzen.


Zu Beginn des Spiels klappte dies sehr gut. Durch gutes Verschieben im Kollektiv hielt man den Gegner in Schach. Zudem boten sich unserer Elf Gelegenheiten zur Führung. Doch Markus Schwarz konnte im letzten Moment gestoppt werden und der Volley-Schuss von Kevin Bauer zappelte leider nicht im Netz des Gästegehäuses. Nach 18 Minuten ging der favorisierte Gastgeber aber doch in Führung, als ein langer Diagonalball den schnellen Flügelstürmer erreichte, dieser von der rechten Seite nach innen zog und gekonnt ins lange Eck schlenzte. In der Folge nahm der Druck auf die von „Oldie“ Axel Berger angeführte TVG-Defensive spürbar zu. So war es eine Frage der Zeit bis Fellmann, Kemmer, Grifo & Co. erhöhten. In Minute 32 trafen sie per Foulelfmeter und erneut in Minute 38 nach schöner Kombination. Mit einem Halbzeitstand von 3:0 bat der gut leitende Schiedsrichter zum Pausentee.

In Hälfte 2 hielt man weiterhin sehr gut dagegen und konnte sich die ein oder andere gute Chance erspielen. Meist war jedoch der berühmte letzte Pass vor dem Tor zu unpräzise. Auch die Distanzschützen um „Comebacker“ Tobias Rühle hatten an diesem Tag ihr Visier nicht punktgenau eingestellt, so dass man auch aus der zweiten Reihe keinen Torerfolg verzeichnen konnte. Doch nach einem Foul an dem nach wie vor antrittsschnellen Markus Schwarz im 16-Meter-Raum, verwandelte Tristan Kappler den folgerichtigen Elfer souverän im Nachschuss (65.). Der FV Öschelbronn kam in der Folge zu zahlreichen gut herausgespielten Chancen, bei denen sich unser, an diesem Tag sehenswert aufgelegter Keeper Lucas Krieger mehrmals auszeichnen konnte. Kurz vor Schluss musste man nach einem Konter dann doch noch einen weiteren Gegentreffer zum 4:1-Endstand hinnehmen (90.).
Fazit: Mit etwas mehr Glück hätte man einen Punkt entführen können, doch insgesamt war es ein verdienter Sieg des FV Öschelbronn.

Für den TVG spielten:
Krieger – Buchter (80. Min.: Karlidag), Rayker, Berger, Kappler – Schwarz, Katz, Rühle (73. Min.: De Nittis), Baisch, Bauer – Martins (69. Min.: Wacker P)
   

die nächsten Termine  

Keine Termine
   

Sponsoren  

pfeiffer-schmiede allianz autohaus_walter gollmer_und_hummel corthum buero-mueller